Mittwoch, 19. Juni, 2024
spot_img
StartNewsImmobilienwirtschaftAndermatt: Erstes Gebäude im Standard Minergie-P ausgezeichnet

Andermatt: Erstes Gebäude im Standard Minergie-P ausgezeichnet

Der neue Dorfteil Andermatt Reuss der Andermatt Swiss Alps AG ist um eine Attraktion reicher: Hier steht das erste Gebäude im Minergie-P-Standard im Urserntal. Die 34 Wohnungen im Apartmenthaus Frame an der Ritomgasse 7 wurden 2021 an die Besitzerinnen und Besitzer übergeben. Das Gebäude verbindet maximale Energieeffizienz mit modernem Komfort.

Bauherrin ist die Andermatt Swiss Alps AG. Sie erstellt die neuen Apartmenthäuser und Hotels gemäss Quartiergestaltungsplan alle im Minergie-Standard. Das hat dazu geführt, dass Andermatt im schweizweiten Ranking der mittelgrossen Gemeinden auf dem Spitzenplatz steht. Nun hat das erste Gebäude sogar den höchsten Standard Minergie-P erreicht. «Nur wenige Bauwerke haben in Uri bisher diese Auszeichnung erhalten», sagt Baudirektor Roger Nager. Was «Frame» besonders macht, ist die alpine Lage. «Es ist eine grossartige Leistung, dass dieses Niedrigenergiehaus auf rund 1500 Metern gebaut werden konnte», so Nager.

Förderprogramm macht den Unterschied

Die Anforderungen bei Minergie-P sind sehr hoch. Die Gebäudehülle muss 30 Prozent unter den gesetzlichen Vorgaben liegen. Zusätzlich wird auf die Energiebilanz, aber auch die Gesamtenergieeffizienz des Gebäudes geachtet. Dazu zählt auch die elektrische Energie für Haustechnik, Beleuchtung, Haushaltsgeräte und für das Warmwassersystem. «Frame» ist ans Fernwärmenetz in Andermatt angeschlossen. Dank der Unterstützung und Beratung aus dem Förderprogramm Energie Uri hat sich die Bauherrschaft entschieden, den hohen Standard Minergie-P umzusetzen. Aktuell stehen in Andermatt Reuss zwei weitere Gebäude vor der Minergie-P-Zertifizierung.

«Wir sind glücklich, dass wir uns zusammen mit der Bauherrin für diesen hochwertigen Standard entschieden haben», sagt Primus Camenzind. Der Urner Architekt ist stellvertretender Geschäftsleiter der S+B Baumanagement AG in Zug, welche das Haus «Frame» als Totalunternehmerin geplant und realisiert hat. «Die Erfüllung der Vorgaben Minergie-P stellt hohe Anforderungen an die komplette Planung und Realisierung, die gerade in den Höhenlagen wie Andermatt sinnvoll sind», so Primus Camenzind.

SourceUr.ch
RELATED ARTICLES
Anzeigespot_img

Beliebteste