Mittwoch, 22. Mai, 2024
spot_img
StartNewsBauwirtschaftSchaufeln, Zeitkapsel und viel Freude: Der Kanton Luzern feiert den Spatenstich der...

Schaufeln, Zeitkapsel und viel Freude: Der Kanton Luzern feiert den Spatenstich der kantonalen Verwaltung am Seetalplatz

«Der heutige Tag ist ein Freudentag», sagt Regierungsrat Reto Wyss, zuständig für die kantonalen Hochbauten. Am Seetalplatz hat der Regierungsrat gemeinsam mit den Lernenden der kantonalen Verwaltung vor wenigen Minuten mit einem Lachen im Gesicht und einer Schaufel in der Hand den Spatenstich der kantonalen Verwaltung gefeiert. Rund 150 Gäste waren am Anlass mit dabei.

Er sei stolz, als Regierungsrat diesen bedeutenden Moment erleben zu dürfen, so Finanzdirektor Reto Wyss. «Was 2009 noch eine Vision war, ist heute Realität. Der Prozess hat einen langen Atem, viel Durchhaltewillen und enormes Engagement erfordert», sagt Reto Wyss und fügt an: «Doch das alles hat sich gelohnt, denn heute dürfen wir den Baustart des visionären Projekts feiern.» Das Bauvorhaben – die auf rund 30 Standorte verteilen Dienststellen zu zentralisieren – ist sowohl im Kantonsrat als auch bei der Luzerner Bevölkerung gut angekommen. Das sehr klare Resultat der Abstimmung im Jahr 2021 hat den Entscheid der Regierung bestätigt. Reto Wyss betont indes, dass es bei diesem Projekt nicht bloss um Bausteine geht, sondern auch um Inhalt. «Die Gesellschaft und mit ihr die Arbeitswelt verändern sich. Sie wird vernetzter, digitaler, komplexer. Mit dem kantonalen Verwaltungsgebäude tragen wir diesem Wandel Rechnung», so Reto Wyss weiter.

Die Lernenden packen ihre Wünsche in die Kapsel
Nebst Reto Wyss hielten auch Regierungspräsident Fabian Peter, Emmer Gemeindepräsidentin Ramona Gut sowie Pascal Bärtschi, CEO von Losinger Marazzi, eine Ansprache. Alle betonten die positive Entwicklung für und rund um den Seetalplatz, die Freude über die zentrale Anlaufstelle für die Bevölkerung und die gute Zusammenarbeit untereinander.

Einen besonderen Auftritt hatten auch die Lernenden der kantonalen Verwaltung. Sie seien die Zukunft und werden das neue Verwaltungsgebäude und die neue Arbeit mitprägen, ist Reto Wyss überzeugt. Die Lernenden taten es den Regierungsräten gleich und hielten eine Ansprache. Ihre Wünsche für die Zukunft fanden den Weg in eine sogenannte Zeitkapsel, welche zu gegebener Zeit im Gebäude eingebaut wird.

Der heutige Spatenstich ist nun der offizielle Startschuss zu den Bauarbeiten. Am Seetalplatz entsteht auf einem kantonseigenen Grundstück ein Bürogebäude für einen Grossteil der kantonalen Verwaltung. Die heute angemieteten Räumlichkeiten in der Stadt und Agglomeration Luzern werden aufgelöst und es wird so wertvoller Wohn- und Büroraum frei. Das ergibt für den Kanton Kosteneinsparungen von jährlich mehreren Millionen Franken. 

Die Bevölkerung erhält mit dem Verwaltungsneubau eine zentrale Anlauf-, Auskunfts- und Beratungsstelle im neuen Stadtteil Luzern Nord, der durch alle Verkehrsmittel bestens erschlossen ist. Es entsteht ein attraktives, nachhaltiges Gebäude, in dem auch Läden und andere öffentliche Nutzungen vorgesehen sind. Die Anwesenheit des gesamten Luzerner Regierungsrates unterstreicht die Bedeutung dieses Projektes.

Losinger Marazzi hat den nachhaltigen Neubau zusammen mit Max Dudler Architekten entwickelt und wird ihn als Totalunternehmung realisieren. Der Bezug ist ab Sommer 2026 vorgesehen. 


Strategiereferenz
Diese Botschaft/Massnahme dient der Umsetzung des folgenden Leitsatzes in der Luzerner Kantonsstrategie:
Luzern steht für Innovation
Luzern steht für Nachhaltigkeit


Kontakt
Philipp Breit
Mitarbeiter Kommunikation
Finanzdepartement des Kantons Luzern
Telefon 041 228 87 16
philipp.breit@lu.ch
RELATED ARTICLES
Anzeigespot_img

Beliebteste