Freitag, 23. Februar, 2024
spot_img
StartNewsBauwirtschaftRapperswil-Jona: Sinoswiss reicht Baugesuch für Innovation Center ein

Rapperswil-Jona: Sinoswiss reicht Baugesuch für Innovation Center ein

Das Innovationszentrum soll auf einem Grundstück entstehen, das Sinoswiss der Stadt Rapperswil-Jona abkaufen will.

Die Sinoswiss Holding kauft der Stadt Rapperswil-Jona ein 2.000 qm grosses Grundstück im Gebiet Schachen für 2,4 Mio. CHF ab. Dort will die Gesellschaft, die in China bereits einen privaten Technologiepark betreibt, ein Innovation Center erstellen. Das entsprechende Baugesuch hat Sinoswiss jetzt eingereicht, es liegt zwischen dem 23. November und dem 6. Dezember öffentlich auf, wie die Stadt Rapperswil-Jona mitteilt. Die Eigentumsübertragung des Grundstücks erfolge nach erteilter Baubewilligung. In dem Innovation Center will Sinoswiss Schweizer Unternehmen ansiedeln, sie beim Markteintritt in Asien unterstützen und Start-ups fördern.

Das Vorhaben sei von verschiedenen Seiten kritisiert worden, schreibt die Stadt Rapperswil-Jona in einer Mitteilung. Der Stadtrat habe sich daher mit Thematik erneut auseinandergesetzt. Man sei sich bewusst, dass sich die geopolitische Lage und die Rolle, die China dabei spielt, in den vergangenen Jahren laufend verschärft habe und dass das Projekt in einem schwierigen Umfeld realisiert werde. Bei nüchterner Betrachtung zeige sich aber auch, dass die Schweiz ungeachtet dessen intensiven Handel mit China treibe und auch darauf angewiesen sei. Dem wolle sich der Stadtrat nicht verschliessen. Zudem passe das Vorhaben gut in das wirtschaftliche Umfeld von Stadt und Region, meint der Stadtrat.

Über den Landverkauf und die Frage, ob er wegen der Höhe des Kaufpreises dem fakultativen Referendum hätte unterstellt werden müssen, läuft ein Rechtsstreit. Wann das Verwaltungsgericht über die Eingaben entscheidet, steht noch nicht fest. (ah)

RELATED ARTICLES
Anzeigespot_img

Beliebteste