Mittwoch, 19. Juni, 2024
spot_img
StartNewsBauwirtschaftImplenia: Aufträge in der Schweiz und in Deutschland für total über 110...

Implenia: Aufträge in der Schweiz und in Deutschland für total über 110 Millionen

Die Implenia hat in der Schweiz zwei Strassenbauprojekte an Land gezogen und in Deutschland neue Aufträge im Hochbau. Für die Implenia geht es um ein Auftragsvolumen total über 110 Millionen Franken.

Konkret geht es in der Schweiz um die Gesamterneuerung eines Abschnitts der N06 im Kanton Bern und um die Gesamtinstandsetzung des Abschnitts der Stadtautobahn zwischen St. Gallen West und Ost.  

Erneuerung des Autobahnabschnitt zwischen Thun und Spiez 

Die ARGE Niesen, bestehend aus der Walo Bertschinger AG, Kästli Bau AG, Weibel AG und der Implenia mit einem Anteil von je 25 Prozent, vom Bundesamt für Strassen (Astra) den Zuschlag für die Gesamterneuerung des Autobahnabschnitts N06 zwischen Thun Süd und Spiez erhalten.  

Das gesamte Auftragsvolumen beträgt laut Implenia 100 Millionen Franken, der Anteil von Implenia beläuft sich auf 25 Millionen. Neben dem Ersatz der bestehenden Betonfahrbahnen mit einem lärmarmen Strassenaufbau geht es um die Umgestaltung zweier Rastplätze, die Sanierung mehrerer Brücken, die Errichtung von Lärmschutzwänden und Fahrzeugrückhaltesystemen sowie um den Bau drei Strassenwasserbehandlungsanlagen (SABAs).  

Der Baubeginn ist für das zweite Quartal 2024 geplant, die Fertigstellung ist für das erste Quartal 2028. Gearbeitet wird bei laufendem Verkehr und im Schichtbetrieb. Dies stelle besondere Anforderungen an die Logistik und die Baustellensicherheit, schreibt Implenia. 

Gesamtinstandsetzung der Stadtautobahn zwischen St. Gallen West und Ost  

Ebenfalls vom Astra erhielt die ARGE Rose bestehend aus Cellere Bau AG (28%), Walo Bertschinger AG (28%), Morant AG (16%), unter der Federführung von Implenia (28%), den Auftrag für die Gesamtinstandsetzung des Abschnitts der Stadtautobahn zwischen St. Gallen West und Ost mit den vier Anschlüssen St. Gallen Winkeln, Kreuzbleiche, St. Fiden und Neudorf. Wie die Implenia schreibt, fallen dabei umfangreiche Sanierungsarbeiten bei den drei Tunnels an, des Weiteren geht es um Arbeiten zur Hangstabilisierung, um die Instandsetzung diverser Brücken, um bauliche Massnahmen zur Erhöhung der Sicherheit sowie um Strassenbauarbeiten im innerstädtischen Gebiet.  

Das Auftragsvolumen für die ARGE Rose beläuft sich auf insgesamt 100 Millionen., der Anteil von Implenia beträgt 28 Millionen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich von 2024 bis 2027. 

Sanierung denkmalgeschützter Liegenschaften in München  

In Deutschland hat Implenia von Auftraggebern, mit denen langjährige Kundenbeziehungen bestehen, neue Aufträge erhalten für Projekte mit hohen Anforderungen an die Nachhaltigkeit. Das gesamte Auftragsvolumen für Implenia beträgt rund 60 Millionen Franken. 

So saniert Implenia als Generalunternehmerin im Auftrag des Projektentwicklers Ehret + Klein zwei denkmalgeschützte Liegenschaften an der Schwanthalerstrasse in München. Von der alten Bausubstanz soll möglichst viel erhalten bleiben, gleichzeitig sollen sie statisch ertüchtigt und in Teilbereichen aufgestockt werden. 

Nachhaltigkeit ist ein grosses Thema: Eine Vorzertifizierung nach dem DGNB-Gold Standard sei bereits verliehen worden, schreibt Implenia. Zudem würden nachhaltige Baustoffe nach dem Cradle-to-cradle-Ansatz verwendet.  Wie es weiter heisst, erfolgen Planung und Ausführung anhand eines BIM-Modells, das bereits in der Angebotskalkulation eingesetzt worden ist.  

Projektstart respektive die Abbrucharbeiten sind noch in diesem Quartal vorgesehen, im April 2027 soll es schliesslich schlüsselfertig an den Kunden übergeben werden. 

Produktionsstätten für Pharmaunternehmen in Ingelheim

Im rheinland-pfälzischen Ingelheim errichtet Implenia im Auftrage der Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co zwei weitere Produktionsstätten für Pharmaprodukte: Beide Bauten sind als erweiterter Rohbau beauftragt und sollen nach kurzer Bauzeit an den Kunden übergeben werden. Möglich machen soll letzteres ein hoher Anteil von Fertig- und Halbfertigteilen.  

Ein weiterer Auftragsgewinn für Implenia in Deutschland ist der schlüsselfertige Neubau einer Grossküche für die Evangelische Heimstiftung in Neuenstadt am Kocher.  (mai/mgt) 

Sourcebaublatt
RELATED ARTICLES
Anzeigespot_img

Beliebteste