Freitag, 23. Februar, 2024
spot_img
StartNewsBauwirtschaftBern: Wankdorfcity 3 geht in die Umsetzung

Bern: Wankdorfcity 3 geht in die Umsetzung

Der Immofonds will mit dem Projekt einen neuen Quartierteil in Bern bauen, Realisierungspartner ist HRS Real Estate. Anfang 2024 soll die Baueingabe erfolgen, erste Flächen werden drei Jahre später bezugsbereit sein.

Wankdorfcity 3, ein neues Quartier in Bern, will das urbane Zusammenleben neu interpretieren – das Vorhaben des Immofonds verfolgt die Vision einer «gestapelten Stadt». Auf einer Grundfläche von rund 34.000 qm entsteht auf dem heutigen Gewerbeareal nördlich der S-Bahn-Station Wankdorf ein neuer, stark verdichteter Quartierteil mit einer Geschossfläche von über 100.000 qm für Wohnen, Arbeiten und Freizeit.

Das Projekt, für das die Baueingabe Anfang 2024 gemacht werden soll, umfasst rund 500 Mietwohnungen unterschiedlicher Grössen und Typologien, darunter auch Tiny-Houses, Clusterwohnungen und Einfamilienhäuser. Hinzu kommen mehr als 50.000 qm Fläche für Dienstleistungen, Gewerbe und Büros und öffentliche Nutzungen. Die Fertigstellung ist für 2029 geplant, erste Flächen sollen etappenweise ab 2027 bezugsbereit sein. Realisierungspartner des Immofonds ist HRS Real Estate.

Eine Besonderheit des Projekts ist die begrünte «Stadtterrasse», die 30 Meter über dem Boden liegt. Sie soll den Bewohnern ein zweites Erdgeschoss bieten und stellt unterschiedliche Aussenräume zur Verfügung. Entlang der Terrasse sind sowohl Wohnungen als auch gemeinschaftlich genutzte Flächen angeordnet, beispielsweise eine Spielhalle, ein Gemeinschaftswohnzimmer und Atelierräume. Herzstück von Wankdorfcity 3 wird die historische Shedhalle sein. Sie wird sanft saniert, im vorderen Teil sollen Gastronomie- und Kulturbetriebe Platz finden.

Wankdorfcity 3 wird nach dem Prinzip der «Schwammstadt» konzipiert, 2000-Watt-kompatibel sein und die gesamte Energie für den Betrieb stammt aus erneuerbaren Ressourcen, teilt der Immofonds mit. (ah)

RELATED ARTICLES
Anzeigespot_img

Beliebteste